Kiefernrindenextrakt

Kiefernrindenextrakt verbessert nachweislich ADHS, Entscheidungsfindung, Konzentration, Konzentration, Gedächtnis und Stimmung
Maritime-Kiefer-Pinus-Pinaster-Pycnogenol
Seekiefer (Pinus pinaster)

Kiefernrindenextrakt ist ein standardisierter Extrakt aus französischer Seekiefernrinde. Diese Kiefer (Pinus pinaster) stammt aus dem Mittelmeerraum.

Der Extrakt aus Seekiefernrinde genannt Pycnogenol enthält 65 – 75 % Proanthocyanidine (Procyanidine).

Professor Jacques Masquelier von der Universität Bordeaux, Frankreich, war der erste, der studierte oligomere Proanthocyanidine (OPCs). Der Professor ließ sich von der Lektüre von Jacques Cartiers Expedition auf dem Sankt-Lorenz-Strom im Jahr 1535 inspirieren.

Die Besatzung von Cartier war im Eis gefangen und starb an Skorbut. Die Besatzung überlebte, nachdem einheimische Irokesen sie gegeben hatten Fichtenbier Gebraut aus der Rinde und den Nadeln der am Fluss wachsenden Kiefern.

Prof. Masquelier vermutete, dass Kiefernextrakte im Gebräu Vitamin C und Flavonoide enthielten, die zur Genesung der Besatzung beitrugen. 1948 isolierte der Professor die ersten OPCs aus Erdnussschalen. Und patentierte 1951 seine Extraktionsmethode zur Isolierung von OPCs aus Kiefernrinde.

1965 begann Charles Haimoff, der Gründer von Horphag Research in Berlin, mit der Forschung. Er entwickelte einen wasserlöslichen Extrakt derselben französischen Seekiefer. Rufen Sie seinen Auszug an Pycnogenol®.

In dieser Rezension kann ich mich auf Folgendes beziehen Kiefernrindenextrakt als Pycnogenol. Angenommen, ich spreche vom gleichen Auszug.

Als Nootropikum Kiefernrindenextrakt dient vor allem der Steigerung Gehirndurchblutung.

Andere Verwendungszwecke umfassen die Verwendung Kiefernrindenextrakt zur Vorbeugung von neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson, ADHS, Bluthochdruck, Arthrose, chronischen Schmerzen und erektiler Dysfunktion (ED).

Auf molekularer Ebene Kiefernrindenextrakt hilft mit oxidativer Stress, Membranschäden, DNA-Schäden, Entzündungen Und Glykation.

Hier werden wir nachforschen Kiefernrindenextrakt Wert als Nootropikum Kognition optimieren.

Kiefernrindenextrakt hilft:

  • Neurotransmitter. Kiefernrindenextrakt hilft, die Aktivität von Katecholaminen zu modulieren Dopamin, NoradrenalinUnd Adrenalin. Und eine Steigerung der GSH-Disulfid-Reduktase (GSSG-R)-Verhältnis. Neurotransmitterprobleme, die zur Hyperaktivität bei ADHS beitragen.
  • Gehirnkreislauf. Kiefernrindenextrakt Hilft, die Durchblutung Ihres Gehirns und in ihm zu fördern. Durch die Erhöhung des Stickoxids, das zur Erweiterung der Blutgefäße beiträgt. Und hilft bei der Reparatur und Erhaltung der Gesundheit der Blutgefäßauskleidung.
  • Neurodegenerative Erkrankung. Kiefernrindenextrakt verhindert die Ansammlung oxidativ geschädigter Proteine. Und kann das Risiko von Krankheiten wie Parkinson, Alzheimer und Huntington verringern.

Überblick

Kiefernrindenextrakt ist ein einzigartiges nootropisches Nahrungsergänzungsmittel, das aus der Rinde der im Mittelmeerraum beheimateten französischen Seekiefer (Pinus pinaster) gewonnen wird.Kiefernrindenharz – Pinus Pinaster – Pycnogenol

Pycnogenol® ist eine patentierte Form von Kiefernrindenextrakt was standardisiert ist 65-75 % Procyanidine. Oligomere Proanthocyanidine (OPCs) kommen in hohen Konzentrationen auch in einer Vielzahl von Pflanzen vor. Darunter Apfel, Birne, Weintrauben, Schokolade, Wein und Tee.

Kiefernrindenextrakt schützt Ihr Gehirn vor:

  • DNA-SchadenKiefernrindenextrakt Hilft, durch Oxidation verursachte DNA-Schäden zu reduzieren
  • EntzündungKiefernrindenextrakt hemmt die proinflammatorische Genexpression. Die Art der Entzündung, die bei Krankheiten wie Alzheimer eine Rolle spielt.
  • Glykation – Glykation entsteht, wenn sich Zuckermoleküle an Protein- und Fettmoleküle binden. Auslösung von Oxidation und Entzündung. Kiefernrindenextrakt verhindert die Glykation, indem es den Blutzuckerspiegel senkt.
  • Membranschaden – Schäden an Neuronenmembranen stören die neuronale Kommunikation und Struktur. Kiefernrindenextrakt schützt die Zellmembranen des Gehirns vor Schäden durch freie Radikale, bindet Schwermetalle, stellt die Membranen wieder her und verhindert deren Bruch und Auslaufen. Hilft Schlaganfällen vorzubeugen.
  • Oxidativen Stress – Freie Radikale schädigen die DNA und die Zellmembranen des Gehirns, indem sie Entzündungen verursachen. Diese Entzündung ist mit neurokognitiven Störungen wie Alzheimer und Parkinson verbunden. Kiefernrindenextrakt reduziert die Produktion freier Radikale, stärkt die natürlichen antioxidativen Abwehrsysteme der Neuronen und ist ein wirksamer Fänger freier Radikale.

Kiefernrindenextrakt kann auch steigern Gehirnkreislauf. Bereitstellung der nötigen Durchblutung, um energiehungrigen Gehirnzellen Nährstoffe und Sauerstoff zuzuführen. Durch die Erhöhung der Aktivität von Stickstoffmonoxid, das die Blutgefäße erweitert.

Die aktiven Polyphenole werden genannt Proanthocyanidine In Kiefernrindenextrakt leicht überqueren Blut-Hirn-Schranke.

Pycnogenol steigert die Gehirndurchblutung

Wie wirkt Kiefernrindenextrakt im Gehirn?

Kiefernrindenextrakt steigert die Gesundheit und Funktion des Gehirns auf verschiedene Weise. Aber zwei stechen besonders hervor.

  1. Kiefernrindenextrakt steigert die Gehirndurchblutung. Der Hauptwirkstoff des Kiefernrindenextrakts sind wasserlösliche Polyphenole. Darunter die Bioflavonoide Catechin und Taxifolin sowie Phenolcarbonsäuren.

Antioxidantien wie Bioflavonoide stärken die Blutgefäße Stickoxid (NO)-Synthase Ausdruck. Dadurch wird NO aus Endothelzellen (Auskleidung der Blutgefäße) freigesetzt.

Es ist etwas schwierig, den Blutfluss im Gehirn zu messen. Deshalb führten Forscher eine doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie mit Pycnogenol durch, um die Reaktionen auf den Blutfluss im Unterarm zu untersuchen Acetylcholin (ACh).

Die Studie wurde mit gesunden jungen Männern vor und nach zweiwöchiger Einnahme von 180 mg Pycnogenol pro Tag oder einem Placebo durchgeführt. Die Gruppe der Männer, die Pycnogenol anwendeten, erlebte eine deutliche Steigerung der Durchblutung.

Anschließend führten die Forscher eine NO-Synthase ein Inhibitor wodurch der durch Pycnogenol verursachte Anstieg des Blutflusses vollständig beseitigt wurde. Und kam zu dem Schluss, dass es definitiv so war Pycnogenol, das die Durchblutung steigert, indem es die Stickoxidproduktion in den Blutgefäßen steigert.

  1. Kiefernrindenextrakt fördert die Wahrnehmung. Neurohacker berichten, dass die Ergänzung mit Kiefernrindenextrakt oder Pycnogenol hat einen erheblichen Einfluss auf Gedächtnis, Konzentration, Entscheidungsfindung und Stimmung. Und Forscher haben dies in einer klinischen Umgebung bestätigt.

In dieser Studie meldeten sich 60 Teilnehmer im Alter von 35 bis 55 Jahren freiwillig zur Zusammenarbeit mit Forschern. Ernährung, Alkohol und Lebensstil, einschließlich Bewegung, wurden kontrolliert. Die Hälfte der Gruppe erhielt 12 Wochen lang dreimal täglich 50 mg Pycnogenol. Die andere Hälfte folgte einfach einem gesunden Lebensstil.

Nach 12 Wochen Pycnogenol Die Ergebnisse zeigten eine 16-prozentige Verbesserung der Stimmung, eine 8,9-prozentige Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit, eine 13,4-prozentige Steigerung der anhaltenden Aufmerksamkeit und eine 30-prozentige Verringerung des oxidativen Stresses.

Eine Steigerung der Aufmerksamkeitsspanne um 13 % scheint keine große Sache zu sein. Das National Center for Biotechnology Information berichtete jedoch, dass sich die Aufmerksamkeitsspanne eines durchschnittlichen Amerikaners von 12 Sekunden auf 8 Sekunden verringert hat.

Diese Verringerung der Aufmerksamkeitsspanne kann tiefgreifende Auswirkungen auf die Produktivität und die Qualität der geleisteten Arbeit haben. Also ergänzen mit Kiefernrindenextrakt oder Pycnogenol könnte der einfachste Weg sein, Ihre Produktivität und Ihr Einkommen dramatisch zu steigern. Und holen Sie sich die nächste Beförderung.

Wie es schlecht läuft

Kiefernrindenextrakt hilft bei ADHSSchlechte Gehirndurchblutung, Entzündungen und freie Radikale (oxidativer Stress) kann Ihr Gehirn schädigen. Dies äußert sich unter anderem im Gedächtnisverlust. Wenn es nicht kontrolliert wird, kann es zu schweren neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson kommen.

↓Die kognitive Funktion nimmt ab

↓Schwermetalle töten Gehirnzellen von innen

↓Freie Radikale zerstören Neuronen und Synapsen

↑ Angstzustände, Depressionen und Stimmungsschwankungen nehmen zu

↓Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedächtnis lassen nach

Eine schlechte Gehirndurchblutung verursacht einen Dominoeffekt im Gehirn, der viele kritische Prozesse beeinträchtigt. Gedächtnis, Kognition und Entscheidungsfindung leiden darunter.

Vorteile von Kiefernrindenextrakt

Kiefernrindenextrakt Und Pycnogenol Sind Oligomere Proanthocyanidine (OPCs). Und OPCs werden seit den 1940er Jahren intensiv erforscht.Pycnogenol verbessert Gedächtnis und Konzentration

Professor Jacques Masquelier veröffentlichte 1948 seine Doktorarbeit über OPCs, Phytochemie und menschliche Gesundheit. Masquelier entdeckte, dass OPCs freie Radikale neutralisieren können, die bei einer Reihe degenerativer Erkrankungen und altersbedingten Veränderungen im Körper festgestellt wurden. Er fand heraus, dass OPCs starke Antioxidantien sind.

Im Jahr 1965 Horphag-Forschung von Deutschland begann mit der Forschung an ihrem patentierten wasserlöslichen Kiefernrindenextrakt angerufen Pycnogenol. Seitdem wurden mehr als 370 klinische Studien durchgeführt. Zeigt Pycnogenol Vorteile für:

  • Kognitive Funktionen einschließlich Gedächtnis, Stimmung und ADHS
  • Antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften
  • Herz-Kreislauf-Vorteile zur Vorbeugung von Herzerkrankungen und Schlaganfällen
  • Diabetes durch Kontrolle des Blutzuckerspiegels
  • Gesundheit der Augen durch Verbesserung der Durchblutung der winzigen Kapillaren im Auge
  • Verbesserte Spermienqualität und erektile Dysfunktion
  • Menstruationsstörungen einschließlich PMS-Symptomen
  • Gelenkgesundheit einschließlich Arthrose, Beweglichkeit, Flexibilität und chronische Schmerzen
  • Mundgesundheit, einschließlich Zahnfleischbluten und Plaquebildung
  • Atemfunktionen wie Asthma und Heuschnupfen
  • Sporternährung für Energie, Erholung, Krämpfe und eine bessere Durchblutung
  • Allgemeine Gesundheit der Blutgefäße

Kiefernrindenextrakt und das patentierte Pycnogenol sind leistungsstarke, multimodale Abwehrkräfte gegen Alterung, Krankheiten und die allgemeine Gesundheit des Gehirns.

Kiefernrindenextrakt-erektile Dysfunktion-ED

Wie wirkt Kiefernrindenextrakt? fühlen?

Pycnogenol Und Kiefernrindenextrakt sind eines der stärksten Antioxidantien, die jemals entdeckt wurden. Viele Neurohacker berichten, dass sie mehr Energie haben. Und eine verbesserte Einstellung bei der Verwendung dieses Nahrungsergänzungsmittels.

Die Effekte von Kiefernrindenextrakt sind oft nicht sofort spürbar. Scheint sich aber mit der Zeit aufzubauen. Bei manchen konnte man etwa 6 Stunden nach der Einnahme einen Energieschub spüren.

Hinzufügen Kiefernrindenextrakt Die Erweiterung Ihres Stapels sollte Sie schneller und klarer denken lassen. Möglicherweise schaffen Sie mehr. Und konzentrieren Sie sich länger auf die Dinge, bis Sie sie zu Ende bringen können.

Aber die Chancen stehen gut, dass Sie überhaupt nichts „spüren“. Bis du später merkst, dass du dich „normal“ fühlst. Und stellen Sie fest, dass Sie sich Wörter und Namen viel leichter merken können. Auf lange Sicht werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie mehr Ausdauer und Energie haben. Es macht einfach ein gutes Gefühl.

Ältere Neurohacker berichten Kiefernrindenextrakt:

  • Reduziert Altersflecken, Krampfadern und Besenreiser
  • Haare, Haut und Nägel sehen glatter aus und erhalten einen gesunden Glanz
  • Man bekommt nicht so schnell blaue Flecken
  • Allergien und Nebenhöhlenprobleme verschwinden
  • Der Blutzuckerspiegel normalisiert sich nach 2-3 Monaten wieder
  • Keine Hämorrhoiden mehr
  • Bein-, Gelenk- und Knieschmerzen werden reduziert
  • Läufer können länger laufen, ohne sich erschöpft zu fühlen
  • Nach dem Training fühlt man sich nicht völlig ausgebrannt
  • Möglicherweise können Sie mehr Gewicht heben und verspüren nicht so starke Schmerzen

Männliche Neurohacker berichten fast immer von häufigeren und härteren Erektionen. Besonders beim Stapeln mit L-Arginin. Und eine höhere Spermienzahl. Was wissenschaftlich belegt ist.

Langzeitanwender sagen, dass sie sich durchweg ruhiger fühlen, schneller denken können und ein besseres Gedächtnis haben.

Klinische Forschung zu Kiefernrindenextrakt

Kiefernrindenextrakt steigert das Arbeitsgedächtnis

Australische Forscher arbeiteten in einer doppelblinden, placebokontrollierten Studie mit 101 Patienten (im Alter von 60 – 85 Jahren). Die Teilnehmer erhielten 3 Monate lang täglich 150 mg Pycnogenol.

Die in der Studie gemessenen kognitiven Aufgaben umfassten Aufmerksamkeit, Arbeitsgedächtnis, episodisches Gedächtnis und psychomotorische Leistung. Die Studie fand statistische Beweise dafür Die Pycnogenol-Gruppe entwickelte durch die Verwendung von Pycnogenol ein besseres Arbeitsgedächtnis.

Pycnogenol für eine verbesserte Wahrnehmung

Diese 12-wöchige Studie wurde in Italien mit 60 Fachkräften im Alter von 35 bis 55 Jahren durchgeführt. Die Hälfte der Gruppe erhielt 150 mg pro Tag Pycnogenol. Und die andere Hälfte nahm ein Placebo.Pycnogenol-verbessert-die-Kognition

Nach 12 Wochen war die Verbesserung in der Pycnogenol-Gruppe signifikanter als in der Kontrollgruppe. Freie Radikale wurden um 30,4 % reduziert. Die Gruppe zeigte eine Verbesserung der räumlichen Gedächtniserhaltung. Aufmerksamkeit, Angst und Zufriedenheit verbesserten sich.

Daraus schlussfolgerten die Forscher Pycnogenol verbesserte die kognitive Funktion und die geistige Leistungsfähigkeit.

Eine weitere Studie in Italien wurde mit Universitätsstudenten durchgeführt. Ziel der Studie war es, die Ergänzung mit Pycnogenol auf die kognitive Funktion, Aufmerksamkeit und geistige Leistungsfähigkeit zu testen.

53 Schüler (18–27 Jahre) erhielten 8 Wochen lang Pycnogenol. Eine andere Gruppe von Studenten nahm ein Placebo ein. Die Studie ergab, dass die Studenten, die das Nootropikum einnahmen, eine bessere anhaltende Aufmerksamkeit, ein besseres Gedächtnis, bessere Führungsfunktionen und eine bessere Stimmung hatten.

Die Studie kam zu dem Schluss Pycnogenol verbessert die kognitive Funktion bei normalen Schülern.

Kiefernrindenextrakt gegen ADHS

Es wurden mehrere Studien mit durchgeführt Kiefernrindenextrakt und seine Auswirkungen auf Menschen mit ADHS.

Eine Studie in der Slowakische Republik gab ADHS-Kinder entweder ein Placebo oder Pycnogenol für einen Monat.

Untersuchungen haben gezeigt, dass die Konzentrationen von Katecholaminen (Dopamin und Noradrenalin (NA)) im Urin von ADHS-Patienten höher waren als bei gesunden Kindern.

Höhere NA-Konzentrationen korrelierten mit dem Grad der Hyperaktivität. Und sowohl die Adrenalin- als auch die NA-Konzentration korrelierten mit höheren Blutspiegeln oxidiertes Glutathion (GSSH).

Behandlung von Pycnogenol Bei Kindern mit ADHS verringerten sich die Dopamin- und NA-Konzentrationen im Urin. Und das GSH/GSSG-Verhältnis erhöht. Führt zu weniger Hyperaktivität. Und reduzierter oxidativer Stress.

Eine weitere Studie in der Slowakei wurde mit 61 ADHS-Kindern durchgeführt. Den Kindern wurde 1 mg/kg/Tag verabreicht Pycnogenol für 4 Wochen in dieser randomisierten, placebokontrollierten Studie. Die Kinder wurden zu Beginn des Weges untersucht. Und einen Monat später erneut getestet.

Die Ergebnisse der Studie zeigten diejenigen, die es verwendeten Pycnogenol hatte eine deutliche Reduzierung der Hyperaktivität, verbesserte Aufmerksamkeit und visuelle/motorische Fähigkeiten sowie eine bessere Konzentration.

Die Studie kam zu dem Schluss Pycnogenol könnte als natürliche Ergänzung zur Linderung von ADHS-Symptomen bei Kindern eingesetzt werden.

Dosierung von Kiefernrindenextrakt

Empfohlene Dosierung von Kiefernrindenextrakt enthält 95 % Proanthocyanidine beträgt bis zu 100 mg 3-mal täglich. Oder 1,4 mg pro Pfund Körpergewicht. Wenn Sie also 200 Pfund wiegen, beträgt Ihre Tagesdosis 280 mg.

Höhere Dosierungen sollten zu gleichen Teilen aufgeteilt werden: Ihre erste Dosis am Morgen, die nächste Dosis am Mittag und eine Dosis am Nachmittag.

Kiefernrindenextrakt ist wasserlöslich und kann daher mit Wasser eingenommen oder in einen Smoothie gemischt werden.

Nebenwirkungen von Kiefernrindenextrakt

Nebenwirkungen für Kiefernrindenextrakt Und Pycnogenol sind selten, wenn sie in Dosen von 50 – 450 mg täglich eingenommen werden. Sehr selten kommt es zu Schwindel, Magenbeschwerden, Kopfschmerzen oder Geschwüren im Mund.

Kiefernrindenextrakt kann Ihr Immunsystem stärken. Wenn Sie also Medikamente gegen Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose (MS), Lupus, rheumatoide Arthritis und andere einnehmen. Oder die Einnahme eines Immunsuppressivums für eine Organtransplantation. Sie sollten die Verwendung vermeiden Kiefernrindenextrakt oder Pycnogenol.

Hohe Dosen von Kiefernrindenextrakt kann die Blutung verstärken, wenn Sie an einer Blutungserkrankung leiden.

Sehr hohe Dosen von Kiefernrindenextrakt kann den Blutzuckerspiegel zu stark senken, wenn Sie an Diabetes leiden.

Kiefernrindenextrakt kann die Blutgerinnung verlangsamen. Hören Sie also auf, dieses Nootropikum zu verwenden, wenn Sie eine Operation oder zahnärztliche Behandlung planen.

Und obwohl es keine „wissenschaftlichen Beweise“ gibt, haben wir Benutzerberichte darüber Kiefernrindenextrakt scheint die Wirkung von Alkohol zu verstärken. Daher ist bei der Verwendung von Kiefernrindenextrakt beim Konsum alkoholischer Getränke Vorsicht geboten.

Wo kann man Kiefernrindenextrakt kaufen?

Die bioaktive Komponente von Kiefernrindenextrakt Sind Proanthocyanidine. Pycnogenol ist auf 65-75 % standardisiert Proanthocyanidine. Markenlos Kiefernrindenextrakt wird oft auf 95 % standardisiert Proanthocyanidine.

Einzelner Pfeiner Rindenextrakt Nahrungsergänzungsmittel sind als Pulver, Kapseln und Tabletten erhältlich. Überprüfen Sie die Konzentration auf dem Etikett Proanthocyanidine.

Kiefernrindenextrakt sind manchmal auch in höherer Qualität zu finden vorformulierte Nootropika-Stacks. Zum Beispiel, Mind Lab Pro® enthält 11 gehirnfördernde nootropische Verbindungen, darunter Kiefernrindenextrakt, standardisiert auf 95 % Proanthocyanidine.

Ich empfehle Mind Lab Pro weil es alle Aspekte der Angstresistenz, des Gedächtnisses und der kognitiven Verbesserung anspricht, die Stimmung stabilisiert, die Gehirnreparatur und -erhaltung unterstützt.

Dieser erstklassige Nootropikum-Stack wurde entwickelt, um Neurotransmitter, kognitive Energie, Gehirnwellen, Neuroprotektion und Regeneration zu beeinflussen. Sieh mein Testbericht zu Mind Lab Pro für einen ausführlichen Bericht.

Eine weitere gute Option ist Leistungslabor® Geist was auch enthält Kiefernrindenextrakt (standardisiert auf 95 % Proanthocyanidine).

Nootropika-Expertenempfehlung

Kiefernrindenextrakt (Pycnogenol) bis zu 300 mg pro Tag

Ich empfehle die Verwendung Kiefernrindenextrakt oder Pycnogenol als nootropische Ergänzung.

Dein Körper macht das nicht Kiefernrindenextrakt von allein. Sie müssen es also als Ergänzung einnehmen.

Kiefernrindenextrakt überwindet problemlos die Blut-Hirn-Schranke und ist innerhalb einer Stunde nach der Einnahme verfügbar. Die Wirkung ist typischerweise innerhalb von 6 Stunden nach der Einnahme spürbar.

Kiefernrindenextrakt ist besonders hilfreich für Betroffene Hirnnebel oder Gedächtnisverlust. Es hilft, die Gehirndurchblutung zu erhöhen und den Gehirnzellen mehr Sauerstoff und Nährstoffe zuzuführen.

Kiefernrindenextrakt ist hilfreich für Menschen mit ADHS. Untersuchungen zeigen, dass der Extrakt hilft verhindern die Eliminierung von Dopamin und Noradrenalin aus Ihrem System. Dies ist ein häufiges Problem bei ADHS-Patienten.

Wegen ADHS-Symptomen genommen, Pfeiner Rindenextrakt Hilft bei der Reduzierung von Hyperaktivität, verbessert die Konzentration und Aufmerksamkeit, verbessert das Gedächtnis und sorgt für eine bessere Stimmung.

Kiefernrindenextrakt ist auch hilfreich für Menschen, die an Alzheimer leiden. Es hat sich gezeigt, dass es die Durchblutung der Bereiche des Gehirns steigert, die von der Amyloid-β-Protein-Aggregation betroffen sind. Und kann sogar die Bildung der Proteine ​​verhindern.

Kiefernrindenextrakt hilft, Entzündungen im Zusammenhang mit Krankheiten wie Alzheimer zu zähmen. Und derzeit laufen Studien, um festzustellen, ob Kiefernrindenextrakt kann dazu beitragen, die Entstehung von Alzheimer zu verhindern.

Sie können bis zu 450 mg sicher einnehmen Kiefernrindenextrakt (95 % Proanthocyanidine) täglich bei Bedarf. Morgens als erstes die halbe Dosis einnehmen. Und die andere Hälfte mittags. Und Ihre letzte Dosis am Nachmittag.

Und zur Erinnerung, Kiefernrindenextrakt lässt sich hervorragend mit den meisten kombinieren Racetame. Neurohacker berichten auch von guten Erfolgen beim Stapeln des Extrakts Bacopa Monnieri, LöwenmähneUnd Rhodiola Rosea.

Sie können einzeln kaufen Kiefernrindenextrakt Ergänzungen. Oder Sie könnten meinen Lieblings-Nootropikum-Stack ausprobieren Mind Lab Pro® welches beinhaltet Kiefernrindenextrakt (standardisiert auf 95 % Proanthocyanidine).

Mind Lab Pro enthält eine synergistische Mischung aus 11 gehirnfördernden Nootropika, die alle Aspekte der Kognition und Gehirngesundheit abdecken. Sehen Sie sich meine vollständige Liste an Testbericht zu Mind Lab Pro für mehr.

Eine weitere gute Option ist die Geist Formel von Leistungslabor® was auch enthält Kiefernrindenextrakt (standardisiert auf 95 % Proanthocyanidine). Sie können meine vollständige Rezension von sehen Leistungslabor® Denken Sie daran.